Samstag, 23. Juli 2016

Lolas Reise #6+7

Lang, lang ist's her.... Ich hatte in letzter Zeit sehr viel Stress, daher habe ich die letzte Auswahl nicht gepostet.
Das 6. Reieseziel war Deutschland -ein Buch von einem deutschen Autor.
Zur Auswahl standen
1. gefährliche gedanken von Hanna Dietz
2. Light&Darkness von Laura Kneidl 
3.Die Stadt der träumenden Bücher von Walter Moers

Lu entschied sich für drittens und das ist alles, was ich in den letzten 2 Monaten beendet habe.

Nun reise ich weiter von Deutschland in die Vergangenheit.
Zur Auswahl stehen:
1. Der geheime Zirkel von Libba Bray
2. Rabenfrauen  von Anja Jonuleit
3. Wasser für die Elefanten von Sara Gruen

Lu hat sich für Rabenfrauen entschieden. Ich hoffe, dass ich mich ab  jetzt wieder mehr melden kann.

Freitag, 1. Juli 2016

Lolas Rezension zu Das Lied von Eis und Feuer #1 - Die Herren von Winterfell *HÖRBUCH*

In 80 Wörtern durch das Buch:
Die letzten Tage des Sommers sind gekommen. Eddard Stark, Herrscher im Norden des Reiches, weiß, dass der nächste Winter Jahrzehnte dauern wird. Als der engste Vertraute des Königs stirbt, folgt Eddard dem Ruf an den Königshof und wird dessen Nachfolger. Doch um den Schattenthron des schwachen Königs scharen sich Intriganten und feige Meuchler. Eddard sieht sich von mächtigen Feinden umzingelt, während seine vielköpfige Familie in alle Winde verstreut wird. Die Zukunft des Reiches steht auf dem Spiel und wird von allen Seiten bedroht...
Der Winter kommt und mit ihm viele Gefahren, von denen manche schon vergessen waren.

Zum Autoren: 
George Raymond Richard Martin wurde 1948 in New Jersey geboren. Sein Bestseller-Epos Das Lied von Eis und Feuer wurde als die vielfach ausgezeichnete Fernsehserie Game of Thrones verfilmt. George R.R. Martin wurde u. a. sechsmal der Hugo Award, zweimal der Nebula Award, dreimal der World Fantasy Award und dreimal der Locus Poll Award verliehen. 2013 errang er den ersten Platz beim Deutschen Phantastik Preis für den Besten Internationalen Roman. Er lebt heute mit seiner Frau in New Mexico.

Cover:
Ich finde das Cover des Hörbuchs passen und schön finde ich vor allem, dass alle Hörbücher zusammen echt schön bunt aussehen.

Meine Meinung:
Ich hatte die zweite Staffel beendet als ich das Hörbuch anfing. Ich wurde fasziniert und erneut in diese Welt hineingezogen. Das ist vor allem dem Sprecher zu verdanken, der großartig liest und bei dem es so Spaß macht zuzuhören. Man fühlt sich von seiner Stimme in diese Welt getragen und er schafft eine Atmosphäre, die fast greifbar ist.
 Es war ganz gut, dass ich die Serie schon kannte, da ich zu all den Namen, Familien und Orten schon Bilder im Kopf hatte und mein Einstieg so sehr erleichtert wurde. Aber leider nahm das auch viel der Spannung, da ich die Handlungsstränge und die folgende Handlung schon kannte. Leider ging es mir deswegen wie mit der ersten Staffel: Ich wurde zwischendurch gepackt und dann langweilte ich mich und sehnte mich nach mehr Tempo! Es war toll so viel Hintergrundwissen zu erfahren, aber es war manchmal echt langgezogen und vor allem, da ich die Serie schon kannte, verstärkte sich dieser Effekt.
Dass der Autor ein Genie ist, wenn es um seine Welt, seine Charaktere und seinen Schreibstil geht, darüber müssen wir gar nicht sprechen.
Das alles hat mir auch nicht mein Interesse genommen und vor allem der Schreibstil hat immer wieder zu den packenden Momenten geführt und wenn es um Charaktere ging, die ich mochte, hat mich das Buch auch wirklich gepackt, aber leider interessierte ich mich für manche Charaktere sehr viel weniger und wünschte mir, es würde schneller vorangehen.

Fazit:
Ich bin zwiegespalten. Einerseits bin ich beeindruckt von der Welt, dem Schreibstil und dem Sprecher, andererseits gucke ich lieber die Kurzfassung in Form der Serie, da das Buch mir manchmal zu langsam ist.

Verlagsseite