Dienstag, 28. April 2015

Lus Rezension zu Ich will doch bloß sterben, Papa

Ich will doch bloß sterben, Papa von Michael Schofield

In 80 Wörtern durch das Buch: 
Jani ist  vier und hat einen IQ von 146, als ihre Eltern befürchten, sie könnte Schizophrenie haben. Die damit konfrontierten Ärzte glauben, dass das bei einem so kleinen Kind unmöglich ist. Doch der Verdacht bestätigt sich: Janis Halluzinationen, die sie schon immer hat, sind schizophrener Natur. Immer weiter wird Jani in die Welt ihrer Halluzinationen. Mitten im Chaos ihrer Wahnvorstellungen und Wutanfällen: ihre Eltern, die alles daran setzen, Jani und ihren Bruder zu schützen und die Familie zusammen zu halten. 

Cover: 
Es ist ein schönes und passendes Cover. Da es so verwischt ist, könnte es für das Verwischen der Realität in Janis Welt stehen.
Zum Titel des Buchs will ich auch noch kurz was sagen: Ich finde nämlich den deutschen Titel total unpassend. Er vermittelt, dass Jani sich andauernd versucht umzubringen. Der Englische Originaltitel "January First: A Child's Descent into Madness and Her Father's Struggle to Save Her" (Also "January (ihr voller Name) hat Vorrang: Der Abstieg eines Kindes in den Wahnsinn und der Kampf ihres Vaters, sie zu retten") ist viel schöner! Es verdeutlicht viel besser die Situation, denn im Leben von Michael und dem seiner Frau dreht sich alles um Jani und ihre Krankheit.

Meinung zum Buch: 
Ich finde es gut, dass Michael Schofield dieses Buch geschrieben und veröffentlicht hat. Für Leute, die sich auf dem Gebiet Schizophrenie nicht auskennen, ist es ein gutes Buch um mehr zu lernen. Wenn man in einer ähnlichen Situation steckt, wie die Schofields, kann ich mir gut vorstellen, dass es Mut macht und auch für den Autor selbst ist es glaube ich gut. Ich glaube, es ist ein bisschen erleichternd, das alles aufzuschreiben und "mit anderen zu teilen".
Ich habe wirklich Mitleid mit der Familie Schofield, aber teilweise habe ich die Handlungen von Michael Schofield nicht ganz nachvollziehen können.


Fazit:
Spannend und interessant, aber auch bedrückend.



Donnerstag, 23. April 2015

Lus Rezi zu Letztendlich sind wir dem Universum egal

Letztendlich sind wir dem Universum egal von David Levithan

In 80 Wörtern durch das Buch:
Jeden Tag ein neuer Körper, jeden Tag ein neues Leben – Und jeden Tag verliebt in das gleiche Mädchen.

A weiß vorher nie, wer er am nächsten Tag ist, wessen Leben er am nächsten Tag für vierundzwanzig Stunden entführt. Und er hat Regeln aufgestellt: Lass dich nicht zu sehr darauf ein. Falle nicht auf. Hinterlasse keine Spuren. Doch dann begegnet er Rhiannon und verliebt sich in sie. Kann man jemanden lieben, dessen Schicksal es ist, jeden Tag ein anderer zu sein?

Cover: 
Ich bin ja generell ein Fan von Covers, die man eeeeewig anschauen kann und immer noch was findet, das einem noch nicht aufgefallen ist. Auch hier ist das so. Die ganzen unterschiedlichen Gesichter passen sehr gut zur Geschichte und ich hab mir bei jeder Person, die A für einen Tag war überlegt, welches Gesicht auf dem Cover seins/ihrs sein könnte. 
Zum Titel noch was: Ich finde hier den englischen Originaltitel fast schöner bzw. passender; "Every Day". Was haltet ihr davon?

Meinung zum Buch: 
Das Buch ist wirklich sehr gelungen! Die Idee an sich gefällt mir sehr und auch an der Umsetzung ist nichts auszusetzen. Teilweise fand ich A ein bisschen anstrengend, weil er Rhiannon so viel Druck gemacht hat. Andererseits kann ich das aber auch ein gaaaaanz kleines bisschen verstehen (zumindest aus seiner Sicht...). Was mir auch sehr gut gefallen hat: Die verschiedenen "Schicksale" oder besser die Einblicke in die verschiedenen Leben. Ich fand das echt cool. Was haltet ihr davon? Würdet ihr (vielleicht für einen Monat) auch mal gerne im Körper anderer stecken? 
Was ich sehr schön fand, war vor allem das Ende.

Fazit: 
Ein echt gutes Buch und leicht zu lesen.

Dienstag, 21. April 2015

Lus Rezi zu Selection 3

Selection 3 - Der Erwählte von Kiera Cass

In 80 Wörtern durch das Buch:
ACHTING, ES KÖNNTE SEIN, DASS HIER SPOILER DRIN SIND, DA ES DER DRITTE TEIL IST!!!
Von den fünfunddreißig Mädchen, die im Casting um den Platz an Prinz Maxons Casting konkurrierten sind nun nur noch vier übrig. America hätte nie zu träumen gewagt, in die engere Auswahl zu kommen. Doch während sich das Casting immer weiter dem Ende nähert und sie endlich beginnt sich ihre Gefühle für Maxon  einzugestehen, versucht der König, Maxon und America zu entzweien. Zur gleichen Zeit setzen auch  die Rebellen den Palast immer mehr unter Druck. America wird klar, sie muss kämpfen.

Cover:
Das ist soooooo schöööön!!! Dieses Kleid ist wirklich der Hammer! :)

Meinung zum Buch: 
Meiner Meinung nach ist es ein bisschen zu viel hin und her mit "Wir lieben uns - Wir lieben uns nicht - wir sind beleidigt..." aber an sich ist das Buch wirklich gut!

Fazit:
Eindeutig ein gutes Ende für Americas Geschichte!

Samstag, 18. April 2015

Lolas Rezension zu After truth von Anna Todd

Ich poste das heute, weil ich gestern leider keine Zeit hatte.

In 80 Wörtern durch das Buch:
 Zutiefst verletzt hat Tessa ihre stürmische Beziehung zu Hardin beendet. Seit sie die Wahrheit über ihn erfahren hat, fühlt sie sich verraten und gedemütigt. Sie will ihr Leben zurück – ihr Leben vor Hardin. Doch da ist die Erinnerung an seine leidenschaftliche Liebe, seine Berührungen, die hungrigen Küsse. Ihr Verlangen nach dem unberechenbaren Mann mit den grünen Augen ist immer noch zu stark. Und sie weiß, dass er sie nicht einfach aufgeben wird. Aber kann er sich ändern? Können sie einander retten, oder wird der Sturm sie in die Tiefe reißen?

Cover:
Ich finde die Cover einfach schön. So schlicht und die Farbe gefällt mir.

Meine Meinung:
Ich fande den ersten Teil ja wirklich gut und war süchtig nach dem Hörbuch.
Auch diesen Teil habe ich wieder angehört und nun hat auch mal ein männlciher Sprecher - Martin Bross- aus der Sicht von Hardin gelesen. Es hat mir gefallen auch mal aus Hardins Sicht die Dinge zu erfahren und der Sprecher hat gut gelesen.
Auch die Sprecherin Nicole Engeln, die mir schon den ersten Teil versüßt hat, hat wieder toll gelesen.

Die Geschichte hat mir am Anfang wirklich gefallen, aber ich hatte das Gefühl, dass man vieles nicht so herausziehen hätte müssen und  auch fand ich, dass das ständige hin und her nur noch genervt hat!
Und dann wurde ein Konflikt erzwungen und der wurde dann auch noch völlig übertrieben.
Auch das hätte man ruhig weglassen können, denn es gab ja noch andere offene Fragen.
Im letzten Drittel hat die Geschichte ihren Suchtfaktor verloren und ich habe mich zwischendurch fast gelangweilt.
Aber dann wurde es wieder einigermaßen, wobei ich das Ende eher schlecht fand und sehr unzufrieden damit bin, welche Konflikte offen gelassen und welcher neuer jetzt angerissen wurde.

Die Charaktere entwickelten sich leider auch nicht wirklich gut wei
ter. Mit Tessa war ich im ersten Band warm geworden, aber hier fand ich sie nur noch nervig, anstrengend und einfach furchtbar.
Auch Hardins Handlungen fand ich nur noch übertrieben und irgendwie hatte ich das Gefühl, dass die Autorin diese Konflikte herbei zwingt, um noch 300 Seiten mehr voll zu bekommen.

Das letzte Drittel im Buch, in dem es für mich die Spannung verlor, hatte aber auch gute Seiten und ich dachte schon fast es wäre wieder wie in der bisherigen Geschichte, aber leider waren die Handlungen der Protagonisten und ihre Konflikte  viel zu unnachvollziehbar und ich konnte sie nicht mehr verstehen.

Fazit:
 Im ersten Drittel dachte ich es wird wie Band 1, vielleicht sogar besser. Im zweiten Drittel ist es gekippt und über das letzte Drittel, habe ich mich weiter oben ausgelassen.
Schade, dass der Suchtfaktor verloren gegangen ist und die Protagonisten und Konflikte so unnachvollziehbar waren.
Ich weiß nicht, ob ich mir den 3. Teil anhören... Vielleicht.




Dienstag, 14. April 2015

Lus Rezi zu Dunkelsprung

Dunkelsprung - vielleicht kein Märchen von Leonie Swann

In 80 Wörtern durch das Buch:
Wie befreit man eine Meerjungfrau? Wie viele Flöhe passen auf eine Nadelspitze? Und kann man auch mit Hufen und Hörnern Porsche fahren? Julius Birdwell, Goldschmiedemeister und Flohdomteur, hätte sich nie vorstellen können, dass er einmal die Antworten auf solche Fragen suchen würde. Doch dann fallen seine Flohartisten einem Nachtfrost zum Opfer, und die geheimnisvolle Elisabeth, eine Frau mit Mütze und Plan, tritt in sein Leben. Julius bleibt nichts anderes übrig als einen großen Sprung in eine andere Welt zu wagen. 

Cover:
Das Cover ist richtig cool!! Ich liebe ja diese alten Bücher, mit dem verschlungenen Ornamenten vorne drauf. So ähnlich ist auch dieses. Auch schön finde ich es, Teile der Geschichte auf das Cover zu machen.

Meinung zum Buch:
Ich Liebe das Buch!!! Es ist witzig, spannend, hat eine gut überlegte Handlung und ist nicht mal ansatzweise flach. Außerdem ist der Schreibstil angenehm und die Figuren sympatisch. Ein paar Dinge waren ein bisschen seltsam, aber nicht schlimm und die meisten "schrulligen" Dinge haben mir das Buch und seine Figuren nur noch sympatischer gemacht. Es ist einfach ein Buch zum wohlfühlen, zum in-eine-warme-Decke-einwickeln-und-die-Welt-vergessen! Auch wenn der Klappentext für manche
vielleicht eher seltsam klingt, war das wirklich ein besonderes Buch.

Fazit:
Lest einfach dieses Buch, dann wisst ihr, was ich meine! :)

Montag, 13. April 2015

Tja, da kamen am Freitag doch gleich nochmal der Postbote...

Jaja, da habe ich gerade den Post veröffentlicht und schon klingelt die Post an der Tür und hat 3 (!) Pakete für mich!!!

After truth von Anna Todd
ist ein Hörbuch und ich freue mich sooo sehr, dass ich endlich hören kann wie es weiter geht mit Teresa und Hardin.

Dralle Drachen von Terry Prachett
war ein Überraschungsrezensionsexemplar über das ich mich soo gefreut habe, denn ich liebe Prachett.

Die Erleuchtete #1 - Das Dunkel der Seele von Aimee Agresti 
ein Rezensionsexemplar vom Goldmann Verlag, auf das ich sehr gespannt bin!

Freitag, 10. April 2015

Lolas Neuzugänge seit Januar 2014....

Januar:

Töchter des Mondes #3 von Jessica Spotswood
  ein Rezensionsexemplar -> Rezension

Februar:

Red Rising von Pierce Brown
Rezensionsexemplar, das ich gerade lese

Reckless #3 von Cornelia Funke
ich habe die ersten beiden soo geliebt und freue mich auf das Buch!
! Es war trotz SuB-Duell legal,  weil ich es von Weihnachtsgeld, das für ein Buch gedacht war gekauft habe!

März:

Herzgeblubber von Kati Abrahamsom
habe ich bei der lieben Jessy von Melody of Books gewonnen und freue mich schon darauf es zu lesen, wenn es ankommt

Midnight Eyes #1 von Juliane Maibach
ein Rezensionsexemplar -> Rezension

Ich brenne für dich von Tahereh Mafi
das ist das Weihnachtsgeschenk von Lu :*

On the island von Tracey Garvis Graves
ein Rezensionsexemplar -> Rezension

April:

Die Erleuchtete #1 von Aimee Agresti
Rezensionsexemplar, das ich noch lesen muss

ENGLISCH:

Love letters to the dead von Ava Dellaira
wollte das Buch unbedingt lesen und dann habe ich es bei meinem England Aufenthalt entdeckt und sofort auf englisch mitgenommen

The wee free men von Terry Prachett
ich liebe Terry Prachett, aber ich habe bisher nur ein paar seiner Bücher gehört und wollte nun anfangen sie zu lesen und als ich dieses Buch in England in einem Second Hand Laden entdeckt habe, habe ich mir gedacht: Warum Prachett nicht im Original lesen?

The hunger games #3 von Suzanne Collins
Ich liebe diese Ausgabe von dem Buch und habe zwar Band 1 und 2 auf deutsch gelesen, besitze sie aber nicht und deswegen habe ich dieses wunderschöne Buch mitgenommen.

Tunnels von Roderick Gordon
mein Mutter hat das Buch wirklich gemocht und deswegen habe ich das Buch auch aus dem Second Hand Buchladen mitgenommen!

Donnerstag, 9. April 2015

Lus Rezi zu Die silberne Magierin

Die silberne Magierin - Die Geheimnisse des Nicholas Flamel 6 von Michael Scott



In 80 Wörtern durch das Buch:
ACHTUNG SPOILERGEFAHR!! NUR LESEN, WENN IHR TEIL 1-5 SCHON GELESEN HABT!!
Nach schweren Zerwürfnissen sind die Zwillinge Josh und Sophie endlich wieder vereint. Während die  Flamels mit ihren verbleibenden Kräften versuchen, die moderne Welt vor den Monstern auf Alcatraz zu retten, reisen Josh und Sophie zehntausend  Jahre weit in die Vergangenheit. Auf der legendären Insel Danu Talis wird sich das Schicksal aller Zeiten entscheiden. Denn hier begann alles und hier wird alles enden. In der letzten Schlacht der Unsterblichen müssen Josh und Sophie nun endgültig wählen, auf welcher Seite sie stehen.


Cover:
Meiner Meinung nach das schönste Cover der ganzen Reihe! Ich finde es auch cool, dass immer Elemente (oder wichtige Gegenstände) der Geschichte in diesem goldenen Druck auf dem Cover sind.


Meinung zum Buch:
Eins muss man Michael Scott lassen: Er tut was für sein Geld! Anstatt sich - wie der ein oder andere Autor - irgendeine fantastische Geschichte aus den Fingern zu saugen, macht er sich über diverse Sagengestallten schlau und verwebt ihre Geschichten miteinander. Ein Hinweis von mir: GOOGELT NICHT NACH MARETYU!! Ich habe die ein oder andere Figur gegoogelt, weil ich wissen wollte, ob sie auch aus einer Sage ist und wenn ja, wie sie beschrieben wird oder aussieht. So auch bei Maretyu... Ein Fehler, weil dann spoilert Google ganz schlimm... Die Geschichte ist auch gut, die Charaktere (die er sich selbst ausgedacht hat) passen und sind sympatisch und die Kulissen sind beeindruckend. Auch mag ich es, wie sich Herr Scott teilweise seitenlang ZEit nimmt, Charaktere oder Schauplätze zu beschreiben. Dadurch kann man sich das alles besser vorstellen... Trotz all dem hat mich das Buch einfach nicht ganz gepackt...


Fazit:
Sehr gut, aber nicht so hundert prozentig meine Richtung.




Dienstag, 7. April 2015

Lus Rezi zu Vier Beutel Asche

Vier Beutel Asche von Boris Koch


In 80 Wörtern durch das Buch:
Christoph ist erst sechzehn -  viel zu jung – als er bei einem schrecklichen Unfall stirbt. Vier seiner besten Freunde wollen nicht akzeptieren, dass das der Lauf der Dinge ist und man wieder zur Normalität zurückkehren soll. Christophs Wunsch war eine Seebestattung und diesen Wunsch wollen die vier ihm erfüllen. Also graben sie seine Asche aus, füllen sie in vier Beutel – für jeden einen – und machen sich damit auf eine Reise. Eine Reise, auf der sie erkennen, was wahre Freundschaft bedeutet.


Cover:
Schlicht, aber passend zur Geschichte. Ich finde das Cover erzählt irgendwie auch schon die Geschichte, so wie man sieht, wie die 4 auf ihren Rollern fahren... Ich finde es ein gelungenes Cover für diese Geschichte.


Meinung zum Buch:
Zwar ist die Idee an sich schon ziemlich verrückt, aber wenn man sich darauf einlässt und nicht ständig denkt: "Mann spinnen die?! Immer diese jungen Leute...", ist es echt ein super Buch! ;) Ich finde die Charaktere toll, den Schreibstil und es ist eine... spezielle Art von einem Roadtrip und das finde ich eh gut!


Fazit:
Ein schönes Buch, das zwar verrückt ist, das aber auf eine gute Art und Weise.



Montag, 6. April 2015

Lolas Rezension zu On the island von Tracey Garvis Graves

In 80 Wörtern durch das Buch:
Die junge Lehrerin Anna soll den sechzehnjährigen T.J. den Sommer über unterrichten - im Ferienhaus der Familie auf den Malediven. Anna sagt sofort zu: Die Chicagoer Winter sind lang, ihre Beziehung kriselt, da kommt dieser Traumjob wie gerufen. Als die beiden in der Propellermaschine Richtung Ferienhaus sitzen, kommt es zur Katastrophe: Das Flugzeug stürzt ab – mitten über dem indischen Ozean. Völlig erschöpft erreichen Anna und T.J. den rettenden Strand einer einsamen Insel. Ein Überlebenskampf beginnt. Und während die Hoffnung mit jedem Tag schwindet, entwickelt sich etwas, das sich in Chicago nicht entwickelt hätte... 

Cover:
Ich finde das Cover wunderschön, denn es verspricht Sommer, Sonne, Inselliebe.

Meine Meinung:
Ich war gespannt auf das Buch wegen dem Cover und weil sich die Geschichte sehr spannend angehört hat.
Der Schreibstil war spannend, packend und die Geschichte hat mich nicht mehr losgelassen.
Anna und T.J. waren mir von Anfang an sympathisch und ich habe sie in mein Herz geschlossen. T.J. ist kein Badboy, sondern ein Junge mit Geschichte, den man einfach lieben muss.
Der Überlebenskampf auf der Insel hat mich fasziniert und war sehr spannend un realistisch geschildert!
Die Autorin hatte so viele kreative Ideen, die der Geschichte einen Zauber verliehen haben, den man so schnell nicht vergisst!
Das Lesen hat so Spaß gemacht und die Geschichte hat mich einfach nur begeistert!
Ich konnte alles um mich herum vergessen und einfach nur in die Geschichte tauchen und meine Zeit dort zu genießen.
Ich habe mitgefiebert, Lösungen für Probleme gesucht und mich genau wie Anna Hals über Kopf in T.J. verliebt.
Obwohl die Gefühle in der ersten Hälfte des Buches gar keine so große Rolle spielen, wie man denkt und deswegen mochte ich das Buch noch mehr, denn die Autorin hat es geschafft auf so wenigen Seiten der Geschichte so viel Tiefe und Glaubwürdigkeit zu geben, wie manche Autoren es nicht mal auf 600 Seiten schaffen!

Fazit:
Ich habe keinen einzigen Kritikpunkt! Und man meint vielleicht, wegen des Klappentextes und des Covers, dass diese Geschichte leichte Kost ist und nicht zu vergleichen mit Büchern, die ernstere Themen behandeln. Aber ich finde, dass das Buch so toll beschrieben ist und in der Geschichte steckt so viel Gefühl, das einen nicht mehr loslässt und einfach nur verzaubert, so dass sich das Buch die Bestwertung absolut verdient hat. Außerdem werden viel ernstere Themen behandelt als vielleicht aus dem Klappentext hervorgeht.

Samstag, 4. April 2015

TAG Booktox

1. Botox - Welches Buch war reines Nervengift?
Lu: Ich lege diese Frage einfach mal so aus, dass das Buch mich genervt hat; und dann wäre das If you stay - füreinander bestimmt (von Courtney Cole), weil mich die beiden Hauptpersonen einfach so genervt haben mit ihren ach so  schweren Schicksalen...
Lola: Ich nehme mal ein besonders spannendes Buch und das ist für mich Isola (von Isabel Abedi), dieses Buch war sooo spannend und dann die Auflösung und.... ach  es ist soo toll!

2. Bleaching - Zeig ein strahlend weißes Buch.
Lu: Auf jeden Fall entscheide ich mich hier für Legend - Fallender Himmel (von Marie Lu). Mein allerweißestes Buch :)
Lola: Die komplette Mythos Academy - Reihe (von Jennifer Estep) ist sehr weiß.

3. Lifiting - Welches Buch hebt deine Laune?
Lu: Open Road Summer (von Emery Lord) weil es lustig, sonnig und einfach ein wunderschönes Buch ist!
Lola: Kirschroter Sommer (von Carina Barsch). Ich muss nur einen Satz aus diesem Buch lesen und bin wieder happy, auch wenn ich vor dem Aufschlagen des Buches dachte, dass die Welt untergeht!

4. Waxing - Welches Buch hat dich Haare gekostet?
Lu: Firelight - Brennender Kuss (von Sophie Jordan)
Lola: Skylark - Der eiserne Wald (von Megan Spooner). Ich fand Lark soo furchtbar abhängig und sie hat nichts allein hingekriegt, immer gejammert und es war absolut nicht der Charakter, den ich mir von einer Protagonistin wünsche..

5. Silikon - Welches Buch wurde gepusht?
Lu: hmmmm... gepuscht.... also durch den Film wurde Das Schicksal ist ein mieser Verräter (von John Green) ziemlich gepusht, aber das hat es auch verdient :)
Lola: Dark Village (von Kjetil Johnsen) wurde extrem gepuscht, vor allem der erste Teil... Alle Booktuber haben sich das Buch gekauft oder zugeschickt bekommen und soo viele haben es geliebt!
Ich mochte die Reihe ja auch sehr!

6. Extensions - Welches Buch hat sich in die Länge gezogen?
Lu: P.S. Ich liebe dich (von Cecelia Ahern) war zwar an sich ein sehr gutes Buch, aber es hatte doch die ein oder andere laaaanggezogene Stelle.  
Lola: Sommernachtszauber (von Ellen Alpsten) hat sich sooo gezogen und man hätte locker 100-200 Seiten weglassen können!

7. Lasern - Welches Buch hat sich eingebrannt/ ging unter die Haut?
Lu: Die Bücherdiebin (von Markus Zusak) war ein Buch, das ich nicht mehr vergessen werde
Lola: Das Schicksal ist ein mieser Verräter (von John Green) dieses Buch geht einem unter die Haut auch wenn man das Ende schon kennt und ich freue mich, wenn der tolle Film bei mir einziehen darf!

8. Fettabsaugung - Zeig dein schwerstes Buch. (Gewicht)
Lu: Smaragdgrün (von Kerstin Gier) mit 950g
Lola: Die 13 1/2 Leben des Käpt'n Blaubär (von Walter Moers) mit 1489g :O 
               Ich liebe das Buch auch wenn es sehr anstrengend ist zu halten beim Lesen! ;D

9. Tanning - Welcher Charakter hat auf dich abgefärbt?
Lu: Es gibt viele Charaktere, die ich gut finde oder die ich als "Vorbilder" sehe, aber so wirklich abgefärbt hat noch keiner...
Lola: Das finde ich eine ziemlich schwere Frage, denn ich ändere mich nicht nur weil ein Charakter mir gefällt... Aber laut Lu bin ich wie Joana aus Die Tribute von Panem 2 - Gefährliche Liebe. 
Ich weiß allerdings nicht wer zuerst da war! ;) 

10. Blender - Zeig ein Buch, das von außen viel versprochen hat, aber von innen hässlich war.
Lu: Das Mädchen mit den Gläsernen Füßen (von Ali Shaw), es war von außen SOOO wunderwunderschön und von innen... Naja! Ich glaube, wir beide waren noch nie so verliebt in ein Cover und dann so enttäuscht vom Inhalt... :(
Lola: Das Mädchen mit den gläsernen Füßen (von Ali Shaw)..... Muss ich mehr schreiben... Lu hat einfach nur Recht!

Freitag, 3. April 2015

Lolas Montasrückblick März 2015

 Bücher:

Gelesen:

1) Colours of Africa von Ellen Alpsten (277 Seiten)
       Rezension


2) Zeds story von Joss Stirling (33 Seiten)
          wirklich toll etwas von Zed zu erfahren! Ich hätte gerne das ganze Buch aus seiner Sicht gelesen, da es witzig ist plötzlich seine Motive zu verstehen.


3) Töchter des Mondes 3 - Schicksalsschwestern von Jessica Spotswood (379 Seiten)
      Rezension
  

4) Ich brenne für dich von Tahereh Mafi (380 Seiten)
     Anders als Lu, hat mir das Buch fast noch besser gefallen als die ersten Teile, denn es war spannender und packender, fand ich. Aber leider wurde mir das Ende kaputt gemacht von Juliettes politischer Entscheidung am Ende -> keine goldene Weltkugel für das Buch und keine goldene Weltkugel für die komplette Reihe!


5) So, jetzt wär des auch g'schwätzt von Christoph Sonntag (256 Seiten)
    Rezension
     





6) Midnight Eyes 1 - Schattenträume von Juliane Maibach (429 Seiten)
   Rezension


7) On the island - Liebe, die nicht sein darf von Tracey Garvis Graves (380 Seiten)
    Rezension kommt am Montag!
       

8) Ein Herzschlag danach von Sarah Aldersson (351 Seiten)
     das war toll! Soo spannend und abwechslungsreich! Leider wurde ich gespoilert, so dass ich den Anfang nicht sooo toll fand, aber das Ende umso besser!
Auch wurde mir Lila erst 70 Seiten vor Schluss richtig sympathisch...
Freue mich auf Band 2, der sofort nach Beenden auf meine WuLi gewandert ist!


Gehört:

After passion von Anna Todd (ca. 20 Stunden)
Rezension


Statistik:
         
   insgesamt:     -7 Bücher  + 1 Hörbuch  + 1ebook
                                  -2485 Seiten
                                  -38

 durchschnittlich:    - 0,23 Bücher/Tag
                                             -80,16 Seiten/Tag
                                             -4,22 /Gelesenes/Gehörtes      

SuB-News: 

   Anzahl der Bücher auf meinem SuB:                   29 
                                                                                                    + 3 englische Bücher
                                                                                                     + 8 ebooks
                         
15 für 2015:

Ich hatte  10 Pkte und dann....
+ 3 Einzelbände (Colours of Africa, So jetzt wär... und On the island) -> + 3 Pkte
+2 Folgebände  (ich brenne für dich und Töchter des Mondes) -> + 2Pkte
+1 Wunschbuch (Ein Herzschlag danach) -> + 1 Pkt

10+6 -> 16 Pkte

Ich packe meinen Koffer:
Ich packe meinen Koffer und nehme mit ein Buch (Die Seiten der Welt), eine Sonnenbrille (Splintered), einen Zauberstab (Töchter des Mondes) und die neue Aufgabe gibt Lu in ihrem Lesemonat bekannt!