Dienstag, 31. März 2015

Lus Rezi zu Open Road Summer

Open Road Summer von Emery Lord


In 80 Wörtern durch das Buch:
Es soll der Sommer ihres Lebens werden:  Reagan hat sich gerade von ihrem Freund getrennt und will nun endlich ihr Leben in den Griff kriegen. Sie begleitet ihre beste Freundin, den Country-Star Lilah Montgomery, auf ihrer ausverkauften Tour durch die USA. Auch Lilah hat mit Liebeskummer zu kämpfen, darum soll dieser Sommer einzig und allein für die  beiden Freundinnen sein. Doch als der attraktive und nette Matt Finch als Opening Act angeheuert wird, bringt er Reagans Gefühle ganz schön durcheinander...
Cover:
Ich finde, das Cover ist wunderschön und macht sofort Laune, das Buch zu lesen! Es verspricht eine super schöne, sommerlich leichte Geschichte...


Meinung zum Buch:
... Und das Buch hält dieses Versprechen! Es ist leicht zu lesen, lustig, sommerlich und trotzdem nicht allzu flach! Ein Buch, das unbedingt in den Koffer für den nächsten Sommerurlaub muss! :)


Fazit:
Ein neues Lieblingsbuch!
380 Seiten;

Montag, 30. März 2015

Lolas Rezension zu Midnight Eyes #1 - Schattenträume von Juliane Maibach

In 80 Wörtern durch das Buch:
Emily kann es nicht fassen, sie soll einen Dämon gerufen haben und nun hängen ihrer beider Existenzen voneinander ab?! Dabei sehnte sie sich nur nach einem normalen, ruhigen Leben. Immerhin hatte sie in ihrer Vergangenheit bereits genug durchgemacht, so dass sie selbst heute noch von Albträumen und dunklen Erinnerungen heimgesucht wird. Emily muss sich damit abfinden von nun an, einen ziemlich anstrengenden – wenn auch auf den ersten Blick äußerst gutaussehenden – Dämon, samt dessen überheblicher Wächterkatze an ihrer Seite zu haben. Gemeinsam mit Refeniel sucht sie einen Weg, den Pakt zu lösen und dabei funkt es ordentlich...

Cover:
Ich finde das Cover wunderschön und so viel schöner als das von der Necare-Reihe, aber ich habe trotzdem Kritikpunkte, nicht am Cover, aber am Titel. Warum auf Englisch? Warum nicht Mitternachtsaugen? Dann finde ich das Mitternachtsaugen auch noch ziemlich wenig mit der Geschichte zu tun hat, bzw sehr nebensächlich ist. Aber der Untertitel passt ganz gut, auch wenn ich deswegen dachte, es geht um Träume. ;)

Meine Meinung:
Ich kenne und liebe die andere Reihe der Autorin und hatte mich deswegen schon sehr auf diesen Auftakt gefreut.
Der Schreibstil ist wie zu erwarten toll und lässt sich total gut lesen! Es hat Spaß gemacht in die Geschichte einzutauchen, auch wenn es 120 Seiten gebraucht hat bis die Geschichte mich hatte, aber dann vergingen die Lesestunden wie im Flug!
Die Protagonisten fand ich toll, auch wenn ich mit Emily erst meine Probleme hatte, ist sie mir von Seite zu Seite mehr ans Herz gewachsen.
Ray war einfach toll, der typische Badboy mit weichem Kern, aber ich finde, dass die Autorin ihm einen speziellen Zauber gegeben hat und er so aus der Menge von Badboys raussticht und nicht nur wegen seiner Paranormalität! ;)
Die Nebencharaktere... Also Sven und Nell, Emilys besten Freunde, sind sehr originell, wobei mich das bei Sven nicht genervt hat, aber mit Nell habe ich echt fast durchgehend gekämpft. Sie war mir zu durchgeknallt, zu unrealistisch und ich hatte oft das Gefühl, dass sie einfach nicht weiß, wie sie Emily helfen kann oder es auch nicht versucht...
Das Ende war spannend, aber ich konnte es schon 100 Seiten vorher ahnen, wer hier wer ist und was gefährlich ist, das fand ich schade.
Aber trotzdem hat das Buch Spaß gemacht und ich freue mich auf Band 2!

Fazit:
Trotz ein paar Kritikpunkten war das Buch alles in allem wirklich sehr gut und fesselnd, aber weil ich weiß -von Necare-, dass Juliane Maibach nochmal ordentlich drauflegen wird und das nur eine Eniführung war, lasse ich mir in der Bewertung noch Platz nach oben!


Freitag, 27. März 2015

Lolas Rezenison zu So, jetzt wär des au g'schwätzt von Christoph Sonntag

In 80 Wörtern durch das Buch:
Können sie wirklich alles außer Hochdeutsch? Haben sie noch andere Ziele im Leben als Bausparen, Häusle bauen und Auto putzen? Und wer steckt tatsächlich hinter der viel zitierten schwäbischen Hausfrau? Christoph Sonntag, der wohl beliebteste schwäbische Kabarettist, erklärt, wie die weltweit verbreiteten und oft belächelten Bewohner des Ländles wirklich ticken. Ein Buch für und über die Schwaben – selbstironisch, frech und messerscharf!


Cover:
Joa... jetzt nicht wirklich hässlich, aber schön auf gar keinen Fall...

Meine Meinung:
Aaaalso... als Mädel aus dem Schwabenländle habe ich mich echt auf etwas freches und selbstironisches gefreut, aber nichts da!
STOP! Vorher möchte ich aber sagen, dass ich glaube, dass ich auch ein bisschen zu jung bin, für das Buch....

Das Buch hat mich nur gelangweilt und ich dachte bei jedem Satz so: "Jaaa.... und? Was willst du von mir?"
Es war nicht witzig! Ich fande die Aufzählungen langweilig und viiiel zu ausführlich und einfach überhaupt nicht zum Lachen! Auch auf die Anekdoten aus der Vergangenheit des Autors hätte ich verzichten können.
Deswegen habe ich mir wirklich motivieren müssen dieses Buch weiterzulesen und nicht wegzulegen und nie wieder anzufassen.
Aber was mich durch das Gesamtauftreten des Buches auch genervt hat - wäre alles andere witzig verpackt, hätte ich das gar nicht so schlimm gefunden..- war der Stolz, fast die Arroganz, mit dem der Autor über das Ländle geredet hat und wie man auf alles einfach stolz war und... NÖ!
Ich weiß, das Buch wurde nur deswegen geschrieben und es war witzig gemeint, aber dadurch das der Rest auch nicht witzig war, hat mich das auch nur noch genervt!

Fazit:
Nur wegen den 3 schwäbischen Witzen, die mich zum Lächeln brachten, ansonsten FINGER WEG!

Donnerstag, 26. März 2015

Lus Neuzugänge März 2015

Hallöchen! Jaaaa... Ich konnte es mal wieder nicht lassen und habe zwei Rezensionsexemplare angefragt... Und zwar:

1. Vier Beutel Asche
Dieses Buch habe ich schon angefangen und finde es bis jetzt echt ganz gut!

2. Dunkelsprung
Das hat mich irgendwie interessiert. Nach dem Klappentext kann es entweder total gut oder total schlecht werden... ich bin also gespannt :)

Dienstag, 24. März 2015

Lus Rezi zu Ich brenne für dich

Ich brenne für dich von Tahereh Mafi

Sooooo... Jetzt kommt von mir auch mal wieder ein Post... Ich war die letzte Zeit in Frankreich und konnte darum leider nicht posten. Hier aber jetzt meine Rezi :)

In 80 Wörtern durch das Buch: 
ACHTUNG!! DAS IST EIN DRITTER TEIL ALSO NUR LESEN WENN IHR DIE ERSTEN 2 BÜCHER GELESEN HABT!!!!
Die Schlacht gegen das Reestablishment ist verloren, der Zufluchtsort der Rebellen zerstört. Ob Juliettes Freunde noch am Leben sind, weiß sie nicht. Auch über das Schicksal ihrer großen Liebe Adam ist sie im Ungewissen… Genau wie über ihre Gefühle für ihn. Das einzige, was sie noch weiß, ist dass sie das grausame Regime zerstören muss. Doch dazu muss sie Warner vertrauen. Warner, den sie ewig hassen wollte, der ihr das Leben rettete und der jetzt an ihrer Seite kämpfen will.

Cover:
Ich finde dieses Cover fast das beste der ganzen deutschen Reihe. Das schwarze Kleid ist einfach meeeeeega schön und auch das Mädchen sieht hier umwerfend aus!! Außerdem ist es sooo cool, dass die Risse im Boden glühen!

Meinung zum Buch:
Ihr wisst, wie ich "ich fürchte mich nicht" und "Rette mich vor dir" geliebt habe! Aber leider kann ich das über "Ich brenne für dich" nicht sagen... Erstens hat mir der Schreibstil gefehlt, den ich in den ersten 2 Büchern so toll fand (dieses Durchgestrichene). Zweitens hat mich Adam, den ich vorher so toll fand, angefangen, so zu nerven... klar schwierige Situation und das Alles aber er war so gemein zu Juliette, dass ich (als treuster Adam-Fan) ins Team Warner gewechselt hab (das gefällt Lola bestimmt :) ). Und drittens fand ich dass Juliettes Kraft einfach ZU stark wurde... Das ist Geschmackssache, aber mein Geschmack ist eben generell nicht so für Unbesiegbare Superkräfte. 

Fazit: 
Ich bin leider ein bisschen enttäuscht, aber schlecht war es auch nicht. 

Montag, 23. März 2015

Lolas Hörbuchrezension zu After passion von Anna Todd

In 80 Wörtern durch das Buch:
Tessa Young ist attraktiv und klug. Und sie ist ein Good Girl. An ihrem ersten Tag an der Washington State University trifft sie Hardin Scott. Er ist unverschämt und unberechenbar. Er ist ein Bad Guy. Er ist genau das Gegenteil von dem, was Tessa sich für ihr Leben wünscht. Und er ist sexy, gutaussehend und zieht Tessa magisch an. Sie kann nicht anders. Sie muss ihn einfach
lieben. Und sie wird nie wieder die sein, die sie einmal war.

Cover:
Ich finde das Cover ganz schön so schlicht und irgendwie doch besonders...

Meine Meinung:
Ich habe das ganze gehört, da ich keine Zeit für 600 Seiten hatte.
Am Anfang dachte ich nur Oh Gott, was habe ich mir denn da eingebrockt, wie soll ich das 20 Stunden aushalten? Aber dann....
Die Geschichte ist abwechslungsreich und entwickelt sich schnell und hat mich nicht mehr losgelassen. Ich konnte nur noch hören und an Tess und Harden denken.
Tess war mir unsympathisch das wurde zwar besser, aber ich finde sie immer noch nervig und manchmal überdramatisiert sie alles ein bisschen zu sehr und führt sich echt so schlimm auf, dass man sie am liebsten einmal ganz doll schütteln will.
Hardin ist gebieterisch zu Anfang und unausstehlich, aber auch sehr anziehend... Ich konnte Tess wirklich verstehen!
Man merkt bei beiden Charakteren so eine Veränderung und hat das Gefühl man hätte sich mit verändert.
Der Schreibstil war fesselnd, aber das Ende hat mich nur enttäuscht.
Ich meine nicht, dass es so endet wie es endet oder dass es einen Cliffhanger hat. Nein. Mich ärgert der Konflikt, der das Ende auslöst und auch wie Tess sich verhält. Denn ich finde, dass es den Konflikt nicht gebraucht hätte, weil man den in fast jedem Buch findet und das hatte die Geschichte nicht nötig!

Die Stimme fand ich am Anfang nervig weinerlich, aber so länger ich das Buch gehört habe, umso mehr wurde mir klar, dass das so zu Tessa gehört, und deswegen mochte ich die Stimme irgendwann sogar.

Fazit:
Ein aufregendes Buch mit nervigem Ende und tollen Charakteren!
Freue mich auf Band 2!


Freitag, 13. März 2015

Lolas Rezension zu Töchter des Mondes 3 - Schicksalsschwestern von Jessica Spotswood

                                             SPOILER-ALARM!!!
               Erst nach Beenden von Band 2 lesen!

In 80 Wörtern durch das Buch:
Ein Fieber wütet in New London. Doch da allen Hexen die sofortige Hinrichtung droht, ist die Schwesternschaft machtlos gegen die Krankheit. Cate hat sich bereits durch ihre Magie verraten und gilt nun als die meistgesuchte Hexe in ganz Neuengland. Schwerer wiegt für sie jedoch der Verlust ihres geliebten Finn, dessen Gedächtnis gelöscht wurde, sodass er sich nun nicht mehr an ihre einstige Liebe erinnern kann. Und die Visionen, die Cates kleine Schwester Tess immer häufiger heimsuchen, lassen keinen Zweifel daran, dass sich die unheilvolle Prophezeiung erfüllen wird.
Ihr vorherbestimmtes Schicksal scheint nicht aufzuhalten zu sein: Eine Schwester wird die andere vor Beginn des neuen Jahrhunderts töten …
Cover:
Ich finde das Cover wundershcön und sehr passend zu den anderen beiden, aber ich mag das Buch ohne Schutzumschlag noch ein bisschen mehr! ;)
Meine Meinung:
Ich habe ja schon die ersten beiden Teile der Trilogie geliebt und war gespannt auf das Finale.
Aber obwohl ich mich sehr gut noch an das Ende von Band 2 erinnern konnte, habe ich fast 100 Seiten zum Reinkommen gebraucht. Ich kann mir nicht erklären wieso, aber irgendwie hatte ich am Anfang Probleme mit dem Zuordnen der Personen und kam einfach nicht zurecht.
Aber nach nicht mal 100 Seiten war alles beim Alten:
Die drei Schwestern haben sich entwickelt und entwickeln sich auch hier weiter.
Sie werden stärker und haben alle mit sich selbst und miteinander zu kämpfen und gerade das macht es so realistisch und so spannend!
Auch die anderen Charaktere sind mir ans Herz gewachsen, genauso wie das Setting und den historischen Hintergrund!
Das Ende ist der Hammer mit vielen Wendepunkten und ein genialer Abschluss!
All das verursacht eine Atmosphäre, die mich gefangen genommen und nicht mehr losgelassen hat.
Fazit:
Ein total gelungener und spannender Abschluss mit so starken Charakteren!

Montag, 9. März 2015

Lolas Bücherregaltour #2


Hoffentlich der letzte Blick in mein Regal hat euch gefallen,denn hier kommt Box 2:

Märchen-Reihe von Gabriella Engelmann
 hier mag ich Cinderella Undercover und Rot wie Blut,Grün vor Neid am meisten und Fans ist vielleicht aufgefallen, dass Dornröschen ungeküsst fehlt, das habe ich verliehen
Cinderella kann mich mal von Cindi Madsen
Ein Weihnachtsgeschenk, auf das ich mich sehr freue!
Wie Monde so silbern von Marissa Meyer
Sooo toll! Ich muss Band 2 haben!
Drei Engel für Armand von Jim C. Hines
Toller Auftakt, aber leider ist es sehr schwer an die Folgebände zu kommen :(
Der geheime Name von Daniela Winterfeld
SuB-Buch, irgendein Thriller mit Rumpelstilzchen-Elementen
Aschenputtels letzter Tanz von Kathleen Weise
ein spannender Thriller, den ich vor langem mal gelesen habe
Beastly von Alex Finn
ich mag den Film und das Buch fast noch mehr, aber der nächste Band der Autorin war furchtbar!   

            











                                                                  

Freitag, 6. März 2015

Lolas Rezension zu Colours of Africa von Ellen Alpsten

In 80 Wörtern durch das Buch:
 Ava hat ein mittelmäßiges Abitur geschrieben und während alle ihre Freunde studieren, weiß Ava nicht so richtig was machen.
Aber dann bekommt sie die Chance auf eine Reise nach Kenia.
Kenia – das ist für Ava eine Explosion von Farben, Musik und Gefühlen. Seit ihrem ersten Praktikumstag bei einer Hilfsorganisation schwankt sie ständig zwischen den Extremen. Himmelhoch jauchzend oder zu Tode betrübt.
 Sie lernt den charmanten James Cecil kennen, der ihr als Sohn eines reichen Großgrundbesitzers eine völlig neue und dekadente Welt eröffnet. Gleichzeitig bemerkt sie aber, dass sie sich auch zu ihrem Teamleiter Mats hingezogen fühlt.
 Cover:
Ich finde das Cover passend und doch irgendwie zu fröhlich für die ernsteren Themen des Buches.
Meine Meinung:
Ich mochte von Ellen Alpstens 2 bisherigen Büchern nur 1 und war gespannt auf dieses Buch.
Ava fand ich am Anfang furchtbar unsympathisch, so zickig, so verzogen, einfach schrecklich...
Aber man merkt ganz deutlich wie sehr diese Reise Ava verändert und wie sie sich weiter entwickelt, auch wenn ich manche Handlungen nicht nachvollziehen konnte...
Aber der Schreibstil und auch die Geschichte haben mich immer mehr in den Bann gezogen bis ich versunken bin.
Denn man merkt dem Buch wirklich an wie sehr der Autorin Kenia am Herzen liegt und bekommt richtiges Reisefieber und spürt aber auch sehr deutlich die grauenhaften Seiten von dem Leben dort.
Ich finde aber, dass das Buch zu wenig Seiten hatte und vieles viel zu kurz geraten ist und deswegen, trotz der ernsten Themen, irgendwie nicht die Tiefe hatte, die es verdient hätte.
Ich hätte gerne mehr über den Workshop erfahren und viele Szenen wurden angeschnitten, aber nie fertig erzählt.
Fazit:
Ein Buch mit vielen Seiten genauso wie das Land, das es beschreibt.

Donnerstag, 5. März 2015

Lus Monatsrückblick Februar 2015

Die Bücher:
1. Sternschnuppen Träume
                  Zu meiner Rezension


2. Nur eine Liste
                  Zu meiner Rezension


3. Open Road Summer
                  Zu meiner Rezension


Die Statistik:
Insgesamt:       3 Bücher
                    1236 Seiten
                        12 

Durchschnittlich:    0,1 Bücher/Tag
                                         41,2 Seiten/Tag
                                              4 /Buch

Der SuB:
Auf meinem SuB liegen aktuell 31 Bücher.

Montag, 2. März 2015

Lolas Monatsrückblick Februar 2015

Buch:

Ja richtig gelesen ich habe nur ein Buch gelesen IN EINEM MONAT!!!
Und dieses Buch habe ich schon im Januar angefangen... aber gut jetzt ist es so!

Splintered  by A.G. Howard  (375 Seiten)  17.1 (!!!)-28.2
naja... mir wurde es so oft empfohlen und so viele lieben dieses Buch und ich fand es echt schwach...
Es wird auch keine Rezension geben, da ich einfach keine Lust auf eine Hass-Rezi habe!
Deswegen hier die Zusammenfassung meiner Meinung:
Alyssa war eine furchtbare Protagonistin, die nie etwas für ihren Erfolg tun musste sondern immer Glück oder einen jungen Mann an ihrer Seite hatte, der das ganze regelt...
Wo wir zum nächsten Punkt kommen die Jungs: Ich mag Dreiecksgeschichten eigentlich aber in diesem Buch hat sie mich genervt, weil ich Morpheus so viel cooler fand und Jeb genervt hat!
Das Ende hat für mich alles rausgerissen auch wenn ich Alyssas Einstellung zum Ende und zu den Jungs am Ende des Buches auch wieder nervig fande...

Allles in allem reißen das Cover, das Ende und die Verbindung zur Vorlage die Bewertung raus



Die Statistik spare ich mir bei einem Buch und mache weiter mit den

SuB-News:

SuB-Stand: 33 Bücher +3 englische Bücher
                                               +9 ebooks

Challenges:
 15 für 2015:
Ich habe Splintered zu den Wunschbüchern gezählt:
9+1= 10 Pkte.

Ich packe meinen Koffer:
Ich packe meinen Koffer und nehme mit ein Buch (Die Seiten der Welt), eine Sonnenbrille (Splintered-ich liebe das Cover).
Die Aufgabe für März:
Auf jeder Reise und auch sonst ist sie nützlich und außerdem kann man auch von Orten mit ihr sprechen-MAGIE und deswegen nehme ich noch einen Zauberstab mit -lies ein Buch mit Magie.